12th Infocup 2018

supported by  

 

The Infocup is the annual soccer tournament of RWTH Aachen University's Computer Science department. This year's Infocup will take place at


Saturday, the 23rd of June, from 10:30 to 17:00 in the sports hall Königshügel.


The award ceremony and BBQ will start around 18:30 on the COMSYS terrace (E3 building).

 

Previous Infocups

This is the twelfth edition of the Infocup, here are links to the past year's webpages:
2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

Results

Please find the results of this year's Infocup here.

Spielregeln

Die Regeln sind ähnlich wie in den Vorjahren. (Rules are provided in German only, sorry!)

  1. Aufstellung:
    Gespielt wird mit fünf Feldspielern und einem Torwart mit unbegrenzter Anzahl an Auswechselspielern/innen. Der Torwart sollte klar als solcher zu erkennen sein (z.B. anderes Trikot, lange Hose, Handschuhe, ...). Torwartwechsel sind möglich, allerdings können diese nur bei Spielunterbrechungen (Freistoß, Eckball, ...) durchgeführt werden und müssen dem Schiedsrichter angezeigt werden.
  2. Wechsel:
    Die Teams dürfen fliegend und beliebig wechseln. Der/die Spieler/in verlässt erst das Feld, dann darf der/die neue Spieler/in das Feld betreten.
  3. Spielball:
    Gespielt wird mit einem für den Hallenfußball handelsüblichen Filzfußball (Größe 5).
  4. Spielfeld:
    Es wird ohne Banden gespielt. Das Spielfeld wird an den Seiten durch die schwarze Linie begrenzt. Neben dem Tor zählt die gelbe Linie, soweit vorhanden, als Begrenzung, sonst die schwarze Linie. Ein Eckball wird von der Ecke des schwarzen Feldes ausgeführt.
  5. Torwart:
    • Der Torwart darf den Ball innerhalb des Torraums (s. Handballfeld) in die Hand nehmen, sich sonst aber frei wie ein sechster Feldspieler bewegen.
    • Rückspiel auf den/die Torhüter/in ist erlaubt, allerdings darf diese/r den Ball nicht in die Hand nehmen (auch nicht nach einem Einwurf, siehe DFB-Rückpassregelung).
  6. Abstoß und Freistoß:
    • Beim Torabstoß von Hand oder Fuß muss der Ball in der eigenen Spielhälfte den Boden oder einen Feldspieler berühren. Diese Regelung gilt auch dann, wenn der Torwart den Ball im Spiel mit der Hand kontrolliert, also in den Händen gehalten, hat.
    • Beim Anstoß oder Freistoß haben die Gegenspieler/innen mindestens einen Abstand von drei Metern zu wahren.
    • Alle Freistöße (außer Siebenmeter) werden indirekt ausgeführt!
  7. Seitenaus:
    Geht der Ball ins Seitenaus, wird der ruhende Ball anders als in den letzten Jahren von der Außenlinie oder außerhalb des Spielfeldes mit dem Fuß eingekickt (wie ein indirekter Freistoß).
  8. Abseits:
    Die Abseitsregeln sind aufgehoben.
  9. Zeitstrafen:
    Unfaire sowie grob unfaire Spielweise können Zeitstrafen nach sich ziehen.
    1. Es erfolgen Zeitstrafen von 2 Minuten für unfaire Spielweise. Fehlbare Spieler dürfen nur bei einem Gegentor vor Ablauf der Zeitstrafe ersetzt werden. Der bestrafte Spieler muss allerdings die volle Zeitstrafe absitzen, kann dann aber ohne Spielunterbrechung wieder ins Spiel eintreten. Grätschen jeglicher Art sind verboten! Es werden rigoros alle Grätschen in Gegnernähe als Foulspiel gewertet, auch ohne Körperkontakt.
    2. Grob unfaire Spielweise (z.B. taktische Foulspiele wie Notbremsen, Beleidigungen, Tätlichkeiten) hat einen Feldverweis zur Folge. Bei Feldverweisen setzt der Spieler in dem Spiel für 3 Minuten aus. Bei Gegentor oder nach 3 Minuten darf die Mannschaft mit einem anderen Spieler nach Zeichen des Schiedsrichters wieder auffüllen. Bei groben Foulspielen, Tätlichkeiten oder Beleidigungen entscheidet die Turnierleitung unter Hinzuziehung der Schiedsrichter über die weitere Turnierteilnahme des Spielers.
  10. Nicht-Antritt:
    Ausfallende Spiele (wenn eine Mannschaft nicht antritt) werden 1:0 gewertet. Eine Mannschaft gilt als nicht angetreten, wenn es nicht spätestens nach 2 Minuten, nachdem das entsprechende Spiel durch den Schiedsrichter angepfiffen wurde, mit der nötigen Spieleranzahl auf dem Platz steht. Treten beide Mannschaften nicht an, dann erhalten beide 0 Punkte.
  11. Rangfolge:
    Die Rangfolge innerhalb der Gruppe wird wie folgt festgelegt (nach den FIFA-Regeln):
    1. Punkte
    2. Tordifferenz
    3. geschossene Tore
    4. direkter Vergleich
    5. Siebenmeter-Schießen. 
      Wichtig: Siebenmeter-Schießen gibt es nach der Vorrunde nur, wenn es über das Weiterkommen entscheidet. Geht es nur um die Platzierung in der Gruppe (z.B. 1. oder 2. Platz), so entscheidet das Los. Grund: wegen der knappen Zeit wollen wir "unnötige" Siebenmeter-Schießen vermeiden.
  12. Siebenmeter-Schießen:
    Beim Siebenmeter-Schießen ist ein Anlauf von maximal 2 Metern zulässig (bis zur gestrichelten Freiwurflinie des Handballfeldes). Zu Beginn des Siebenmeter-Schießen werden von jeder Mannschaft fünf Schützen benannt. Es schießen zunächst jeweils 3 Schützen pro Mannschaft. Ist dann immer noch keine Entscheidung gefallen, schießt jeweils ein Schütze je Mannschaft (aus der Gruppe der vorher benannten Schützen) bis zur Entscheidung. Die Torhüter dürfen auch Schütze sein.
  13. Spieldauer: 
    • Gruppenphase: 12 Minuten; drei Minuten Übergang bis zum nächsten Spiel. Daher bitte rechtzeitig für das nächste Spiel bereit machen!
    • Endrunde: 15 Minuten mit drei Minuten Übergang
    • Das Finale geht 2x 12 Minuten mit zwei Minuten Halbzeit. Ggf. gibt es 5 Minuten Verlängerung.
- Impressum -