< James Gross joins KTH in Stockholm
21.11.2012 16:20 Age: 8 yrs

Erfolgreiche Bewilligung des DFG Sonderforschungsbereiches 1053 "MAKI"

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Sonderforschungsbereich (SFB) „MAKI – Multi-Mechanismen- Adaption für das künftige Internet“ bewilligt. In das durch die TU Darmstadt koordinierte Forschungsprojekt ist COMSYS durch die Beteiligung an zwei Teilprojekten fest eingebunden. Der SFB 1053 startet im Januar 2013 und wird für zunächst vier Jahre mit insgesamt etwa 8 Millionen Euro gefördert.


In dem neuen SFB befassen sich Ingenieure und Informatiker zusammen mit Wissenschaftlern der Stadt- und Raumsoziologie mit dem Thema „Mechanismen des zukünftigen Internets“. Sprecher des SFB 1053 ist Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz, Leiter des Fachgebiets Multimedia Kommunikation an der TU Darmstadt.
MAKI schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich zukünftige Kommunikationssysteme sehr viel einfacher und im laufenden Betrieb an Veränderungen anpassen können. So könnte zum Beispiel ein Videodatenstrom in hoher Qualität auf dem Smartphone ohne Unterbrechung abgespielt werden, auch wenn das Mobilfunknetz aufgrund von enormen Menschenansammlungen überlastet ist.
Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr.-Ing Klaus Wehrle ist am Forschungsprojekt insbesondere an der Entwicklung zentraler Technologien und Architekturen beteiligt, um solche Adaptionen möglich zu machen. Weitere Informationen zum Sonderforschungsbereich finden Sie unter http://www.maki.tu-darmstadt.de/ .
- Impressum | Datenschutz -