< Doctoral Defense of Muhammad Hamad Alizai
12.03.2012 11:54 Age: 8 yrs

Dissertation of Stefan Götz

On February 23rd 2012, Stefan Götz successfully defended his dissertation. Congratulations!


In his dissertation, Stefan presented an evolvable protocol platform, EPP. It aims at assembling protocol stacks semi-automatically from software components, so that they can adapt gracefully to the constant evolution of communication protocols and their usage scenarios.  At its core, EPP describes the functionality of and interaction between individual software components. The main contributions of the dissertation consists of a concise protocol component meta-model, a composition algorithm for protocols, and an efficient ranking method where a single protocol stack needs to be selected from multiple alternatives. Together, these mechanisms can contribute to adapting protocols automatically to the increasing heterogeneity of communication scenarios and challenges. After the dissertation talk and the exam we had to celebrate! Of course, we right away presented Stefan with his doctoral hat and a poem about his time at the institute. For the first time we hit the road later at night and celebrated outside the department, in a nice restaurant with great indian cuisine. Following our traditions we had prepared some special activities for Stefan and a nice poem reflecting his PhD studies at ComSys (sorry, only in German): Ein Doktor ist der Stefan nun,
sehr viel musst' er bis dahin tun.
Drum werd ich euch nun allen sagen,
was sich in Tübingen und Aachen in all der Zeit so alles zugetragen:Wo kommt Stefan eigentlich her?
Das ist schon ein bisschen schwer!
Die Eltern lebten in Bayern am Chiemsee,
das nächste Krankenhaus jedoch, oh weh,
ist nicht in München; der Arzt, ein Chirurg,
praktiziert in Österreich, bei Salzburg.Klassische Bildung hat Stefan erfahren
Latein und Griechisch wurd' ihm eingebläut.
zum Lesen liegt auf seinem Klo(!) seit Jahren
ein kleiner gelber Band Ovid bereit.Er weiß auch viel von sportlichen Dingen,
geht Klettern, Skifahrn und Fallschirmspringen.
Auch die Berge haben's ihm angetan,
in die Vogesen will ständig er fahr'n
Besonders gern tut er den Drahtesel reiten
als bester Fahrradfahrer ALLER Zeiten!Doch selbst dieser stürzt hin und wieder,
und Stefan streckt's schon öfter nieder,
Auf Eis, auf Sand und auch im Wald,
der Stefan auf die Erde knallt.
Kaputt geh'n Arm, Gesicht und Knie,
doch bleiben lassen wird er's nie.Er feiert gerne auf dem Dach,
geh hin und frag nicht lange nach.
Denn wird's im Sommer mal zu heiß,
gibt's schwäbisch' Bier: Mit Speiseeis!In Karlsruhe hatte er einst studiert,
dann ein bißchen in Tübingen rumlaviert.
Und als Klaus nach Aachen kam,
Passt das auch Stefan in den Kram.Doch reicht ein Ort ja niemals aus
denn Stefan ist in der WElt zu Haus'.
Mal Australien, mal Oregon,
überall lebte der Stefan schon.Profab und Click sind doch veraltet
wenn unser Stefan schaltet, waltet
Mit Attributen, Entitäten,
Templates und Transitivitäten.Ein kleingehacktes Protokoll,
in zwanzig Modulen, das ist toll
Zügeln kann diese Hackmanie
dann nur noch eine Ontologie.Beim Kombinieren, muss das sein,
stört der Aufwand aber sehr:
Der Algorithmus braucht – gemein! –
n-Fakultät oder gar mehr.
Und damit ist er, helft mir schnell,
vom Aufwand her exponentiell!Da hat er etwas nachgedacht
und stellte schließlich glücklich fest:
Die Fakultät ist kein Problem
wenn man's bei acht Moduln belässt.Die Technik die ihr hier so seht,
nur dank Stefan so besteht
Webserver, trac, SVN, FAI:
da war er immer mit dabei.Manch Samstag traf man ihn im Keller,
die Server flicken früh bis spat.
danach lief alles besser, schneller –
Die Diss blieb liegen, oh wie schad'!Die Zeit in Deutschland gehet nun zu Ende
die Kängurus, sie rufen lange schon
wir wünschen dir: sei ebenso behende
wie hier in deiner neuen Position!Doch halt, da fehlt zu seinem Titel,
noch der schlichte schwarze Kittel,....
Ausserdem muss er noch tragen,
den sehr bequemen Doktorkragen,....Das alles steht dem Stefan gut,
jetzt fehlt nur noch der Doktorhut.
Fast maßgeschneidert, nett verziert
wird auf dem Kopf er balanciert,....Der Gedichtvortrag endet nun,
es bleibt uns nur noch eins zu tun,
die Sektflaschen, die steh'n schon kalt!
Lasst uns nun alle gratulieren
und am Doktor vorbei flanieren,
sobald der erste Korken knallt.
- Impressum -